Haupt >> Neuigkeiten Und Fakten >> Die Kunst und Wissenschaft des Glasblasens

Die Kunst und Wissenschaft des Glasblasens

Glas-Sonnenfänger Luke Adams GlassDie Herausgeber

Objekte aus mundgeblasenem Glas haben etwas Magisches, das die Menschen fesselt. In den letzten Jahren ist das Interesse an dieser Kunstform gestiegen, aber auch an Ateliers, die nicht nur einzigartige Glaskreationen wie Rondellen und Sonnenfänger verkaufen, sondern auch verschiedenste Glasbläserkurse anbieten.

Anfänger entdecken schnell, dass es Jahre dauern kann, dieses Handwerk zu beherrschen. Für manche ist es ein interessantes Hobby, aber für einen Künstler wie Luke Adams ist Glasblasen eine Lebenseinstellung.

Luke stammt aus Cambridge, Massachusetts und wusste bereits im Alter von 5 Jahren, dass er Künstler werden wollte. Seine Liebe zum Zeichnen führte ihn dazu, seinen Karriereweg in der kreativen Welt zu konzentrieren. Als Student am Massachusetts College of Art erhielt er die seltene Gelegenheit, mit einigen der talentiertesten Künstler des Landes zu studieren und mit ihnen zu arbeiten.



soll ich Schmetterlingsbusch toten

Im College reichten Lukes Designinteressen von Fotografie über Schmuck bis hin zu Bronzeguss; schließlich fühlte er sich zur Glashütte hingezogen. Luke hatte seine Berufung gefunden. Unmittelbar nach seinem Abschluss gründete er Luke Adams Glass und machte seine Leidenschaft zum Beruf.

Luke erklärt, dass Glasbläserei genauso viel Wissenschaft wie Kunst ist. Das meiste Glas in unserem täglichen Leben ist eine Art Oxidglas, und seine Basiskomponente ist Siliziumdioxid (oder Siliziumdioxid), allgemein bekannt als Sand. Aber Glasbläser gehen nicht nur mit Eimer und Schaufel an den Strand; dass Sand mit Verunreinigungen und Verunreinigungen beladen ist. Sie beziehen ihre Hauptzutat von Orten auf der ganzen Welt, wo hochwertiger Sand leicht verfügbar ist.

kanadisches Thanksgiving vs. amerikanisches

Da Kieselsäure einen sehr hohen Schmelzpunkt hat und beim Schmelzen klebrig wird, müssen Glasbläser andere Dinge in die Mischung geben, um die Verarbeitung des Glases zu erleichtern. Soda und Kalk – bekannt als Flussmittel – sind wichtige Zusatzstoffe in Glasbläserrezepten.

Flussmittel senken den Schmelzpunkt und erhöhen die Viskosität (Fließgeschwindigkeit) der Glasmischung, stärken sie und machen sie stabiler. Andere Flussmittel sind Aluminiumoxid, das das Glas haltbarer machen kann, und Zinkoxid, das einen brillanten Glanz fördern kann und gleichzeitig dazu beiträgt, die Kristallisation von Molekülen im Glas zu verhindern.

Obwohl die meisten Produkte aus Glas klar sind, können andere extrem farbenfroh sein. Für Luke kommen hier Kunst und Wissenschaft zusammen. Diese Farben, die entweder transparent oder opak erscheinen können, werden durch das Aufbringen verschiedener Metalloxide in das Glas während des Glasblasprozesses gewonnen.

Planung eines Herbstgartens

Wenn Sie zum Beispiel ein wenig Kobalt in die Schmelze geben, entsteht ein tiefes, sattes Blau, und ein Schuss Chrom erzeugt ein Smaragdgrün. Eine Prise Gold ergibt ein schönes Rubinrot. Bei Silber variiert die resultierende Farbe je nachdem, wie dieses Element der Schmelze zugesetzt wird. Kupfer kann eine breite Palette von Farbmöglichkeiten erzeugen, abhängig von anderen Metallen in der Mischung und Faktoren, die so unvorhersehbar sind wie die atmosphärischen Bedingungen in der Schmelzkammer.

Laut Luke macht das Herumspielen mit all diesen Variablen den gesamten Prozess so faszinierend und kreativ. Er resümiert: Die Arbeit mit heißem Glas macht richtig Spaß. Ich schätze mich glücklich, jeden Tag etwas tun zu können, was ich liebe. Diese Begeisterung und Begeisterung sind in jedem Stück mundgeblasenen Glases sichtbar, das seine Handschrift trägt.

Sehen Sie alle Glas-Sonnenfänger.